Optimale Kundenbetreuung via CRM – ein Must Have?

Quelle:Konstantin Gastmann_pixelio.de

Quelle:Konstantin Gastmann_pixelio.de

Informationen rund um die Kunden werden heute immer wichtiger für die Unternehmen. Alle Details zu jedem einzelnen Kunden, sei es eine Kundenanfrage, ein Angebot, ein Auftrag, eine Reklamation, etc. mit einer Software zu archivieren und den eigenen Mitarbeitern zur Verfügung zu stellen, das beinhaltet das CRM (Customer-Relationship-Management).

Ein Kundenmanagement dieser Art ist heute nicht mehr wegzudenken, ergeben sich daraus doch unschätzbare Vorteile. Nehmen wir das Beispiel eines bevorstehenden Kundenbesuchs mit dem Ziel, dem Kunden seine Neuheiten zu präsentieren. Der Vertriebs-Mitarbeiter kann sich vor seinem Termin in der Kunden-Datenbank über die in den letzten Monaten getätigten Einkäufe des Kunden informieren. Eine gezielte Frage über die Zufriedenheit des letzte Woche erhaltenen Produkts kann beim Kunden nur einen positiven Eindruck erwecken. Mit einem solchen Kundenmanagement im Hintergrund ist damit ein deutlich professionelleres Auftreten gegenüber den eigenen Kunden möglich.

Aber auch intern dient die Software dem unternehmensübergreifenden Kundenmanagement. Wertvolle Kundendaten, wie die Kontaktdaten, Ansprechpartner, Einkaufshistorie, etc. werden für alle berechtigten Mitarbeiter einsehbar und damit natürlich auch verwendbar. Das CRM ermöglicht damit einen enormen Informationspool für alle Mitarbeiter. Davon profitiert natürlich in erster Linie das Unternehmen, aber auch der Kundennutzen steigt. Denn die angelegte Historie ermöglicht jederzeit eine konkrete und passende Kundenbetreuung, die letztendlich zur Zufriedenheit beider Seiten beiträgt.

Natürlich darf man aber auch nicht die mit einer solchen Software verbundenen Aufgaben vernachlässigen. Das Customer-Relationship-Management basiert auf einer einwandfreien, gepflegten und aktuellen Datengrundlage. Hierfür ist eine enorme Disziplin der Mitarbeiter notwendig, jeglichen Kundenkontakt auch entsprechend einzupflegen. Das Vernachlässigen dieser Arbeit führt nämlich umgehend zu entsprechenden Lücken, die wiederum exakt das Gegenteil des gewünschten Ergebnisses erwirken. Fehlende Einträge in der Datenbank können so ganz schnell zu unnötigen Fehlern beim Kundenkontakt führen, die durch eine saubere Datenpflege problemlos verhindert werden können.

Fazit: das CRM erwirkt bei gründlicher Datenpflege exakt den gewünschten Erfolg.

This entry was posted in Kunden, Software and tagged , , . Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.