Customer Management

Bildquelle: aboutpixel.de / Laptop © Peter Kirchhoff

Customer Relationship Management, CRM bedeutet kurzt (Customer Relationship Management) und den Kundenservice, die Aufmerksamkeit auf die Entwicklung einer Client-und der Gestaltung eines systematischen Prozesses der Kundenbeziehung. Die Dokumentation und das Management von Kundenbeziehungen ist der Schlüssel und ermöglicht eine tiefere Beziehung Marketing. In vielen Branchen (z. B. Telekommunikation, Versandhandel) Beziehungen zwischen Unternehmen und Kunden langfristig. CRM bedeutet, dass Kundenbeziehungen gepflegt werden, die einen signifikanten Einfluss auf Erfolg haben. Kundenadressen und Kundenbeziehungen werden immer höhere Priorität, da die Gewinnung von Neukunden bis zu fünf mal höher als die der Kundenbeziehung kann. Dann in vielen Unternehmen aller Kundendaten und Transaktionen mit ihnen in der Datenbank gespeichert werden. Diese Daten können integriert und verarbeitet werden, das Unternehmen jederzeit in der richtigen Kombination zur Verfügung stehen. Daten und Vorgänge werden zunehmend im Kontext eines Geschäftsprozesses zu sehen.

CRM unterstützt die Kommunikation im Verkauf mit verlässlichen Zahlen, Daten, Fakten, um die Beziehungen zu Kunden von hohem Wert konzentrieren (siehe: Key Account Management) und Schwächen zu identifizieren im Dialog mit dem Kunden. So ist die CRM-Software von dort aus, wie eine Struktur sorgen für einen standardisierten Prozess zur Arbeit. Allerdings ist der Prozess nicht orientierte Software, sondern Software sollte auf Prozessen beruht.

CRM ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Unternehmensführung. Es integriert und optimiert alle Abteilungen aller Prozesse des Kunden Marketing, Vertrieb, Service sowie Forschung und Entwicklung zusammen. Um dies zu tun, auf Basis einer Datenbank mit Software für die Marktentwicklung und auf der Grundlage eines Pre-Sales-Prozess definiert. Das Ziel von CRM ist es, Mehrwert für Kunden und Lieferanten zu schaffen, durch kommerzielle

Die Rolle des CRM für die Akquisition neuer Kunden ist in der Datenbank gespeichert: die Perspektive des Direktmarketings, persönlicher Verkauf, oder weiterhin von Gesicht zu Gesicht und so weiter als Kunden. Fortsetzung des Dialogs (direkte Kontakte, Einladungen, Spiele, Umfragen, etc.) wird zunächst zunehmend Form klar zu potenziellen Kunden und ihre Bedürfnisse. Daraus können wir schließen, dass das Gesamtpotenzial des Kunden in Produkte braucht, und (in vielen Märkten ist sehr wichtig) für die nächsten geplanten Zeitpunkt des Kaufs.

Mit CRM, insbesondere in hochvolumigen Märkten mit 100.000 Kunden und mehr S. a. gewann ein wichtiger Erfolg für die Akquisition. CRM ist meist ein Bestandteil einer großen Unternehmenslösung wie z. B. ERP.

Ein Unternehmen fordert regelmäßig an seine Kunden, fragte sie sich, wenn in irgendeiner Form etwas für ihre Kunden tun – bei dieser Gelegenheit das Unternehmen einen neuen Wert bieten können – und gibt ihnen das Gefühl, dass Sie für die Pflege sie (Kundenbindung).

This entry was posted in Kunden, Management, Software and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

Kommentare sind geschlossen.